Sonntag, 24. Januar 2021
Notruf Vorwahlfrei : 112

EINSATZ – PKW-Brand Stetten

Gegen 01:16 Uhr wurde die Feuerwehr Thüngen am 10.01.2021 zu einem PKW-Brand (B2) nach Stetten in die Sennrainstraße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein abgestelltes Fahrzeug aus bislang...
Weiterlesen

Frohes Neues Jahr 2021!

Auch wenn für vielen von Euch das Jahr 2021 in schlechter Erinnerung bleiben wird, können wir dem vergangenen Jahr etwas Positives abgewinnen. Gerade einmal 10 Einsätze mussten wir 2020 ableisten....
Weiterlesen

EINSATZ – Brandnachschau nach gelöschtem Maschinenbrand

Gegen 06:42 Uhr wurde die Feuerwehr Thüngen am 18.12.2020 zu einer Brandnachschau (B1) in einem Industriebetrieb in Thüngen alarmiert. Der Brand in einer Maschine wurde bereits durch die Mitarbeiter gelöscht,...
Weiterlesen

EINSATZ – Zimmerbrand Thüngen

Nach einer längeren einsatzfreien Zeit wurde die Feuerwehr Thüngen zu einem vermeintlichen Zimmerbrand (B3) am 14.12.2020 gegen 00:05 Uhr in die Frühlingsstraße in Thüngen gerufen. Dort stellte sich heraus, dass...
Weiterlesen

EINSATZ – Entfernen von Eichenprozessionsspinner – Thüngen

Wie bereits in den vergangen Jahren rückte die Thüngener Wehr am 09.06. gegen 14:00 Uhr aus, um Nester des Eichenprozessionsspinners zu entfernen. Seit diesem Jahr greift die Feuerwehr auf einen speziellen Sauger (H-Sauger) zurück, der vom Forstamt beschafft wurde. Mittels einer Hubarbeitsbühne und dem neuen Sauger konnten die Nester schonend von den Bäumen entfernt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

Thüngen 42/1 (HLF 10)

Thüngen 11/1 (MZF)

Feuerwehranhänger

Hubarbeitsbühne

EHRUNG – 60-jährige Treue zur Feuerwehr Thüngen

Zur Jahreshauptversammlung der Thüngener Feuerwehr trafen sich die Mitglieder am Freitag, den 31. Januar.

Kommandant Fabian Bentele berichtete über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres und gab einen Ausblick auf 2020. Als größte Investition ist die Anschaffung eines neuen MZF (Mehrzweckfahrzeug) geplant. Die Feuerwehr rückte im abgelaufenen Jahr zu 17 Einsätzen, davon 6 Brandeinsätzen aus. Die Zahl der Aktiven ist aktuell leicht rückläufig. Umso erfreulicher ist es, das im letzten Jahr ein Kinderfeuerwehrgruppe neu gebildet werden konnte, um den Nachwuchs für den freiwilligen Dienst zu begeistern.

Dirk Steiger wurde für 25-jährigen Dienst von Vorstand Martin Jopp geehrt. Ebenso erhielten Erich Schwarz und Egon Jopp Urkunden und ein Weinpräsent für 60-jährige Vereinstreue.

KBI Georg Rumpel berichtet über die digitale Vernetzung der Ortsfeuerwehren und die erforderliche überörtliche Koordination im Einsatzfall.

Bgm. Lorenz Strifsky informierte nach seinen Grußworten, dass die nötigen Baumaßnahmen an der Fahrzeughalle im laufenden Jahr bewilligt und durchgeführt werden.

Im Bild von links:
Stellv. Kdt. Lars Schmelz, Erich Schwarz, 1. Kdt. Fabian Bentele, Dirk Steiger, 1. Vorsitzender Martin Jopp, Egon Jopp

EINSATZ – Auslaufende Betriebsstoffe – Thüngen, Augasse

Gegen 16:21 Uhr wurde die FF Thüngen zu einem THL-Einsatz auf einem Betriebsgelände alarmiert. Dort stellte sich heraus, dass Kraftstoff aus einer Hubarbeitsbühne ausgelaufen war. Nach abbinden und ausgraben des verunreinigten Erdreichs konnte der Einsatz nach 45 Minuten beendet werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

Thüngen 42/1 (HLF 10)

Thüngen 11/1 (MZF)

EINSATZ – Baum auf Fahrbahn – St2437 Thüngen – Retzbach

Am Donnerstag (27.02.2020) gegen 19:38 Uhr wurde die FF Thüngen zu einer Technischen Hilfeleistung auf der Staatsstraße 2437 in Richtung Retzbach alarmiert. Durch den starken Schneefall und der langen Trockenheit knickten die Bäume und Baumkronen reihenweise um, so dass die Straße für ca. 1 Stunde gesperrt werden musste. Der Verkehr musste für die Zeit des Einsatzes in Retzbach am Kreisverkehr sowie in Thüngen am Schwarzen Adler über die B26 und B27 umgeleitet werden.

EINSATZ – Öllache auf Feldweg

Am 29.01.2020 wurde der ehemalige 1. Kommandant über eine Ölspur am Burgsteig informiert. Nach genauem erkunden stellte sich heraus, dass sich im oberen Bereich des Burgsteigs auf einem Feldweg eine Öllache befand und der Ölfilm sich auf Grund des Regens in Richtung Wohngebiet ausbreitete. Das Öl wurde daraufhin mit Ölbindemittel aufgefangen und fachgerecht entsorgt.

Neu

Wichtige Rufnummern:

Strom / Wasser / Gas:
Energieversorgung Karlstadt
0800 4959697

 

Polizeiinspektion Karlstadt:
+49 9353 97410

Giftnotruf:
+49 89 19240

 

Bürgertelefon Landratsamt
Main-Spessart
+49 93 53 – 793 14 90