Dienstag, 25. Januar 2022
Notruf Vorwahlfrei : 112

MTA – Basismodul erfolgreich abgeschlossen.

Am 20. November haben Carmen Gerner, Julian Bentele und Christian Karger das MTA-Basismodul erfolgreich abgeschlossen. Die MTA-Ausbildung ist die neue Grundausbildung der Feuerwehr und dient als Voraussetzung für weitere Lehrgänge...
Read More

Corona – Alle Übungstermine und Weihnachtsfeier abgesagt.

Auf Grund der stark angestiegenen Corona-Fallzahlen und den Vorgaben des Landesfeuerwehrverband Bayern werden alleÜbungen der aktiven Wehr bis auf weiteres abgesagt.Bei Einsätzen ist das Tragen von FFP2-Masken verpflichtend. Für alle...
Read More

Neues MZF in Thüngen eingetroffen.

Heute konnten wir unser neues Mehrzweckfahrzeug (MZF) (Funkrufname: Florian Thüngen 11/1) bei der Firma Schäfer in Oberderdingen-Flehingen abholen.Das neue Fahrzeug ersetzt unser altes MZF, auch Büssle genannt auf VW T4.Das...
Read More

Einsatz – THL – VU mit PKW

Am 09. November gegen 12:35 Uhr kam es zu einem Unfall mit einem PKW im Ortsbereich von Thüngen. Die Feuerwehr Thüngen übernahm die Verkehrsabsicherung der Unfallstelle und verständigte den örtlichen...
Read More
MTA-Basismodul FF Thüngen

MTA – Basismodul erfolgreich abgeschlossen.

Am 20. November haben Carmen Gerner, Julian Bentele und Christian Karger das MTA-Basismodul erfolgreich abgeschlossen. Die MTA-Ausbildung ist die neue Grundausbildung der Feuerwehr und dient als Voraussetzung für weitere Lehrgänge wie Atemschutzgeräteträger, Gruppenführer uvm.

Die Prüfungsabnahme erfolgte durch das Schiedsrichterteam KBM Benedikt Hettrich, Udo Pfeuffer und Lars Schmelz.

Die Freiwillige Feuerwehr Thüngen freut sich mit den Dreien und bedankt sich recht herzlich bei Ihnen!

Florian Thüngen 11/1

Neues MZF in Thüngen eingetroffen.

Heute konnten wir unser neues Mehrzweckfahrzeug (MZF) (Funkrufname: Florian Thüngen 11/1) bei der Firma Schäfer in Oberderdingen-Flehingen abholen.
Das neue Fahrzeug ersetzt unser altes MZF, auch Büssle genannt auf VW T4.
Das auf einem Mercedes-Benz Sprinter 316 aufgebaute Fahrzeug verfügt über zwei Blaulichtbalken vom Typ Hänsch DBS 4000, sowie Frontblitzer vom Typ Sputnik SL.
Die elektronischen Funktionen wie die, auf bei Nacht auf ein augenfreundliches Grün umschaltbare Innenbeleuchtung, Wechselrichter, die Sondersignalanlage, Umfeldbelechtung und Funktechnik wird über eine zentrale CAN-Bus Steuerung geschalten.
Als Funktechnik sind ein festverbautes Funkgerät MRT und mehrere tragbare Handsprechfunkgeräte HRT, wobei eines mittels einer mit der Fahrzeugantenne über eine Aktivladehalterung verbunden ist, vorhanden.
Um auch bei Nacht noch den Überblick zu haben ist auf dem Fahrzeug ein 2kVA Stromerzeuger von Endress mit einem Powermoon Beleuchtungsballon verlastet. Ebenfalls verfügt das Fahrzeug über eine erweiterte Führungsausstattung, die auch eine am Fahrzeug verbaute, beleuchtbare Halterung für das Whiteboard zur Lagedarstellung und ein Schnelleinsatzzelt enthält.
Ebenfalls ist auf dem Fahrzeug noch ein Notfallrucksack für die Erste-Hilfe, sowie Material zur Verkehrsabsicherung verlastet.
Das neue Fahrzeug wurde, wie schon unser Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10 (HLF 10), mit der typischen Thüngener Silhouette beklebt.

Einsatz – Person eingeschlossen

Am 02. November wurde die Wehr gegen 10:32 Uhr zum schnellen Türe öffnen in Thüngen gerufen.

Nachdem sich Zutritt in das Haus verschafft wurde, konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Thüngen

Polizei Karlstadt

Corona – Alle Übungstermine und Weihnachtsfeier abgesagt.

Auf Grund der stark angestiegenen Corona-Fallzahlen und den
Vorgaben des Landesfeuerwehrverband Bayern werden alle
Übungen der aktiven Wehr bis auf weiteres abgesagt.
Bei Einsätzen ist das Tragen von FFP2-Masken verpflichtend.

Für alle weiteren Termine gilt die 2Gplus Regel (geimpft, genesen und aktuell getestet).
Die Weihnachtsfeier am 04.12. wird in das Frühjahr 2022 verschoben und durch eine Grillfeier ersetzt.
Die Kinder- und Jugendfeuerwehr zählen zur außerschulischen
Jugendarbeit und können weiterhin an Übungen teilnehmen.
Für diese gilt grundsätzlich nach wie vor die „3G“-Regelung.
Neu ist, dass nun Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr eine
FFP2-Maske tragen müssen.

Wir bitten um euer Verständnis und wünschen Euch trotz der angespannten Lage eine schöne Vorweihnachtszeit und bleibt Gesund!

Einsatz – THL – VU mit PKW

Am 09. November gegen 12:35 Uhr kam es zu einem Unfall mit einem PKW im Ortsbereich von Thüngen. Die Feuerwehr Thüngen übernahm die Verkehrsabsicherung der Unfallstelle und verständigte den örtlichen Stromversorger, da ein Verteilerkasten bei dem Verkehrsunfall beschädigt wurde.

Eingesetzte Kräfte:

FF Thüngen

Polizei Karlstadt

Die Energie

Neuer Boden für die Fahrzeughalle

Der ein oder andere, der in den vergangenen Tagen an unserem Gerätehaus
vorbeigelaufen ist, wird sich vielleicht die Frage gestellt haben, was für
Baumaßnahmen dort stattfinden bzw. ob die Thüngener Feuerwehr dann überhaupt
einsatzbereit ist?

Auf Grund der betagten Fahrzeughalle und der immer schwerer werdenden
Feuerwehrfahrzeuge, hat sich in den letzten sechs Jahren der Boden immer weiter
abgesenkt, weshalb eine neue Bodenplatte sowie neues Pflaster notwendig wurden.
Die Baumaßnahmen, die mit zwei Wochen veranschlagt waren, können
voraussichtlich bis Ende dieser Woche abgeschlossen werden. Danach folgen der
Einbau der Seitentüre, diverse Putz-, Maler- und Ausbesserungsarbeiten am Gerätehaus,
die in Eigenleistung erbracht werden.

Ist die Feuerwehr aktuell einsatzbereit? – Ja!

Die Fahrzeuge befinden sich in diesem Zeitraum im Bauhof, wo
sie ebenfalls durch Ladegeräte allzeit fahrbereit gehalten werden. 

Auch die Einsatzkleidung, die sich normalerweise auch in der Fahrzeughalle befinden, wurden von den aktiven
Wehrleuten mit nach Hause genommen. Bei einem möglichen Einsatz werden die Einsatzkräfte bis Anfang Dezember den Bauhof anfahren und von dort aus ausrücken.

 

 

Neu

Wichtige Rufnummern:

Strom / Wasser / Gas:
Energieversorgung Karlstadt
0800 4959697

 

Polizeiinspektion Karlstadt:
+49 9353 97410

Giftnotruf:
+49 89 19240

 

Bürgertelefon Landratsamt
Main-Spessart
+49 93 53 – 793 14 90