Dienstag, 12. November 2019
Notruf Vorwahlfrei : 112

Jugendliche legen Wissenstest ab

Am Dienstag den 22.10.2019 nahmen drei Jugendliche der Jugendfeuerwehr Thüngen am Wissenstest in Retzstadt teil. Das diesjährige Thema lautete „Verhalten bei Notfällen“.  Im theoretischen Teil waren je nach Stufe, verschiedene Fragen zu beantworten, im praktischen  Teil galt es einen Notruf abzusetzen, die stabile Seitenlage und die Schocklage korrekt durchzuführen.

Die Stufe II (Silber) erreichten Bastian und Tim Hluchany, die Endstufe IV (Urkunde) legte Pius Meyer mit Erfolg ab.

Landratsamt MSP weitet Verbot an der Wern aus.

Das Landratsamt Main-Spessart hat nun das Verbot an der Wern ausgeweitet.

Konkret werden folgende Maßnahmen angeordnet:

1.       Der wasserrechtliche Gemeingebrauch an der Wern und an ihren Nebenarmen (insbesondere Kleine Wern und Mühlgraben) wird wie folgt eingeschränkt:

Im gesamten Gemeindegebiet des Marktes Thüngen sind die nachstehenden Handlungen (Ziffern 1.1 bis 1.5) an den vorgenannten Gewässern nicht gestattet:

12. Vollsperrung nach Unfall in Binsfeld

Gegen 21:30 Uhr wurde die FF Thüngen telefonisch alarmiert, um die Bundesstraße 26 in Richtung Binsfeld in beiden Richtungen zu sperren. Auf Grund eines Unfalls in Binsfeld mussten die Kameraden aus Müdesheim und Thüngen den Verkehr weiträumig umleiten. Die FF Binsfeld unterstützte die Polizei mit der Ausleuchtung der Unfallstelle.

Verbot an der Wern!

Der Markt Thüngen hat das Betreten/Benutzen der Wern (Magnetangeln, Baden, Tränken von Tieren, etc.) im Bereich der Riedmühle aus aktuellem Anlass verboten!

Es werden weitere Kampfmittel im Gewässer vermutet.
Verstöße gegen diese Verbot werden mit bis zu 2.000,- € Bußgeld geahndet.

Ausgesprochen am 3.9.19 durch den 1. Bürgermeister Lorenz Strifsky

Neu

Wichtige Rufnummern:

Strom / Wasser / Gas:
Energieversorgung Karlstadt 0800 4959697

 

Polizeiinspektion Karlstadt:
+49 9353 97410

 

Giftnotruf:
+49 89 19240